Neuer Braukeller – Neue Anlage – Neue Etiketten

Neuanfang! Endlich kann ich euch meinen neuen Braukeller, die neue Anlage und auch die neuen Etiketten vorstellen!

Nach einigen Tagen, ach was sag ich, Wochen an Arbeit ist mein Braukeller fertig. Man erkennt ihn gar nicht wieder und ich fühle mich recht wohl.

Der Keller

Ich habe Ende letzten Jahres einen Braukeller gefunden, der einem recht aufgeschlossenen Vermieter gehört. Er hatte keine Einwände, dass ich dort brauen würde. Der Keller war in einem bescheidenen Zustand und ich habe die Blicke einiger gesehen, denen ich ihn zeigte, aber ich wusste: da geht was!

FB_IMG_1520280177972

Braukeller – vorher

Also wurde zum Teil der Putz abgeklopft und erneuert, die Wände und die Decke gestrichen, der Boden versiegelt und gestrichen, eine zusätzliche Stromzuleitung und Steckdosen angebracht, der Spültisch erneuert, ein Durchlauferhitzer installiert, die Brauecke gefliest und und und… tadaaaa:

IMG_20171229_183323

Braukeller – nachher

Die Anlage

Schweren Herzens entschied ich mich dann meine Braueule zu verkaufen. Meine Intension war, weg vom Vollautomaten und etwas näher am Brauprozess sein. Wer mich kennt, weiß, dass der „Style-Faktor“ dabei nicht zu kurz kommen darf (die Eule war ja auch ein Schmuckstück). Etwas mehr Bier wollte ich auch brauen können und so begann ich mich umzusehen.

Am Ende wurden es die Töpfe von Ss-Brewtech (Ss = Stainlessteel).

In Kombination mit einer Würzepumpe habe ich viele Möglichkeiten. Dem traditionellen Dekoktionsverfahren steht ebenso nichts im Wege, wie eine evtl. Aufrüstung auf ein HERMS System. Genau das was ich wollte: flexibel sein.

Als Heizelemente stehen zwei Induktionsplatten zur Verfügung. Dafür musste aber zunächst mehr Strom her. Eine Induktionsplatte hat 3500 Watt. damit ist ein normal abgesicherter Stromkreislauf voll. Also wurde eine zusätzliche Zuleitung gelegt und mein Braukollege Manuel half mir mehr Steckdosen anzubringen. Herzlichen Dank dafür!

Im mittleren Topf wird gemaischt. Dazu nutze ich ein Rührwerk von brauhardware.

Der Nachguss wird in einem Weck Einkocher erhitzt.

Gesteuert wird die Anlage mit dem „Braukontrollsystem“ von zabobier. Dahinter steckt ein super netter Entwickler mit sehr viel Geduld, falls man nachfragen hat 😅✌. Dazu greife ich remote von meinem iPad auf einen Raspberry Pi 3b zu, auf welchem die Software installiert ist.

Die Würze wandert durch einen Plattenkühler und landet mit Anstelltemperatur in meinen Edelstahlgärfässern von Polsinelli.

IMG_20180305_175834__01.jpg

Falls ihr euch mein komplettes Equipment anschauen wollt 👉 Klick

Die Etiketten

Ich habe über eine nahe gelegene Brauerei neue Flaschen des Typs „Vichy“ (0,33l) beziehen können, diese harmonieren wunderbar mit den neuen, selbst entworfenen Etiketten. Entscheidend war für mich, das die wichtigsten Fakten zum Bier klar zu erkennen sind. Ohne Schnörkel. In einem Podcast (No Milk today) habe ich gehört, dass den craftbeeren oft ein Gesicht fehlt. Also habe ich meins aufs Etikett gebracht. 😅

 

Jetzt kann sich wieder voll dem Brauen gewidmet werden.

Zum Wohl!🍺

  1. sehr geil!!! na dann: gut sud! 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort

  2. Sehr cool! Bin schon gespannt, was da für Biere rauskommen und ob sie ihren Weg nach München mal finden 😉
    Bin schon gespannt auf deine nächsten Beiträge!
    happy Grüße, Björn

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. Danke! Oh ja stimmt, da sollten mal ja ein paar Bierchen in den Süden. Hast du Glück, dass die Berliner Weisse fertig ist. 😉

      Gefällt mir

      Antwort

  3. sehr schick, ich Freu mich drauf, mir das nachher mal genauer anzusehen 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort

    1. Danke! dann trinken wir nachher ein Bierchen auf den Keller 😉

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: